Schlagwort-Archive: Bürgerhaus

Eröffnung der Foto-Ausstellung vom Fotoclub Schwabach

Von „beeindruckend“, „exzellent“ bis „großes Kompliment“ reichten die Kommentare, die die Jahresausstellung des Fotoclubs Schwabach bei ihrer Eröffnung am Kirchweihfreitag erfahren hatte. Dank der neuen Stellwände, die mit finanzieller Unterstützung der Bürgerstiftung „Unser Schwabach“ und der Sparkasse Mittelfranken Süd angeschafft werden konnten, konnte eine große Zahl an Motiven präsentiert werden, die sich anlässlich des Jubiläums allein auf die Stadt Schwabach konzentriert hatten. Ungewöhnliche Blickwinkel, Einblicke in verlassene Häuser, den „lost places“ wie das Iffland-Haus oder das einstige Heringlehner-Haus, fanden bei den Besuchern ebenso großes Echo wie das Hauptthema der Ausstellung „Schwabach im Wandel der Zeit – Früher und Heute“. Von daher bedankte sich Michael Engelhardt, Vorsitzender des Fotoclubs Schwabach“, bei seiner Begrüßung auch bei Hans Grießhammer, der die historischen Vorlagen für die neu aufgenommenen Fotografien zur Verfügung gestellt hatte.

Darüber galt sein Dank auch seinen Mitgliedern, die seit der Anfrage des Kulturamts vor gut zwei Jahren, unzählige Male in der Stadt unterwegs gewesen waren, viel Mühe aufgewandt hätten, um neue Stadtwinkel und Gassen zu entdecken und für die Ausstellung im Rahmen des Stadtjubiläums attraktiv festzuhalten. So finde der Besucher nun eine interessante Vielfalt an Schwabach Motiven: Sie reichen von Aufnahmen in der Altstadt, insbesondere der Stadtmauer, dem ehemaligen Kasernen-Gelände, von Bierkellern, Kreisverkehren, Dachansichten, von Architektur-Elementen, verlassenen Häusern bis hin zu internationalen Gastwirten, Mädchen der Gegenwart und Geschichten der Vergangenheit sowie Panorama-Ansichten. Schließlich hob Michael Engelhardt hervor, dass sich die Mitglieder in diesem Jahr ganz besonders stark engagiert hätten: Neben den Fotobeiträgen zum Bildband „Stadtspaziergänge Schwabach“ von Jürgen Franzke und der großformatigen Outdoor-Ausstellung im Stadtpark anlässlich von „Sommerglanz & Schwabach tafelt“ stelle die Ausstellung den dritten aufwändigen Beitrag zum Stadtjubiläum dar.

Dies würdigte auch Oberbürgermeister Matthias Thürauf bei seinem Grußwort im Beisein von Landtagsabgeordneten Karl Freller, den beiden Fraktionsvorsitzenden Werner Sittauer und Klaus Neunhoeffer, Stadträtin Almuth Freller und Kulturamtsleiterin Sandra Hoffmann-Rivero und einer Vielzahl an Besuchern. „Ihnen, dem Fotoclub Schwabach insgesamt, gilt mein großer Dank für Ihre Beiträge zum Stadtjubiläum. Es ist heute, da wir in einer stark visuellen Welt leben, ein wichtiger Aspekt Augenblicke bildlich festzuhalten. Dies ist dem Fotoclub exzellent gelungen! Dadurch weiß man von diesem Jubiläum auch noch in einhundert Jahren.“ Karl Freller, der neben seinen beruflichen Tätigkeiten auch langjähriges Mitglied im Fotoclub ist, ließ es sich nicht nehmen, seine Anerkennung auszusprechen: „Obwohl ich noch nicht einmal mit 20 Jahren bereits mit der Kamera schon viele Ecken und Winkel Schwabachs durchstreift hatte, habe ich hier wieder neue entdeckt. Tief beeindruckt bin ich, wie diese Motive fotografisch dargestellt sind. Es wird zwar insgesamt viel fotografiert, aber das, was wir hier sehen, ist auf dem Niveau des Spitzensports. Diese Ausstellung ist wert, besucht zu werden.“ Nicht nur über diese lobenden Worte freuten sich die Mitglieder vom Fotoclub, sondern auch noch darüber, dass sie bei der diesjährigen Bezirksfotoschau 2017 in Nürnberg in der Club-Wertung den dritten Platz in der mittelfränkischen Fotomeisterschaft erreicht hatten.
Ausstellung ist im Saal des Bürgerhauses noch bis Freitag, 22.09. täglich von 15- 18 Uhr

Text: U. Kaiser-Biburger
Bilder: D. Bahr & U. Kaiser-Biburger

Aufbau und Eröffnung Jahresausstellung

Wie jedes Jahr, traditionsgemäß zur Schwabacher Kirchwei, lud der Fotoclub Schwabach zu seiner diesjährigen Jahresausstellung ins Bürgerhaus ein. Nach zwei Jahren im experimentellen Ausweichquartier, dem Alten DG, kehrte der Fotoclub nun wieder in das Zentrum Schwabachs zurück.

Zur Vernissage am Freitag Abend um 19 Uhr kamen viele Gäste, der Zuspruch war trotz vielfältigem Konkurrenzangebot sehr hoch. Der erste Vorsitzende, Gerd Engl, durfte Honorationen aus der Stadtspitze, dem Wirtschafts- und dem Schulleben begrüßen.

Die Ausstellung ist nun in den nächsten Tagen noch bis Montag jeweils von 10 – 18 Uhr, am Montag von 12 – 18 Uhr zu sehen.

Fotos: W. Röhrl & M. Mauer

Jahresausstellung des Fotoclub Schwabach

Der Fotoclub Schwabach präsentiert, zeitgleich zum ersten Kirchweih Wochenende, seine schönsten Aufnahmen der zahlreichen Mitglieder.

Plakat Jahresaustellung 2014
Plakat Jahresaustellung 2014

Nach den letzten beiden Ausstellungen im „Alten Deutschen Gymnasium“ werden nun die neuesten Bilder, diesjährig im Bürgerhaus II, hinter dem Königsplatz präsentiert.
Von wunderschönen Naturaufnahmen über erstaunliche Tieraufnahmen bis hin zu Fotografien von Menschen oder Städten, sowie Experimente, zeigen eine umfangreiche Palette des Clubs. 

Den Vorsatz, einen interessanten Einblick in die fotografische Vielfalt in diese Form der Kunst zu gewähren, möchte der Schwabacher Fotoclub mit seinen Arbeiten jedenfalls bestens erfüllen. 
Durch die fehlende Themenvorgabe ergibt sich eine sehr breite und interessante Mischung an Bildern und Werken. Bildserien wechseln sich mit für sich alleinstehenden Bildern ab.
Mit etwa 20 ausstellenden Fotografen ist eine große Vielfalt sichergestellt.

Vernissage ist am 19. September 2014 um 19:00 Uhr im Bürgerhaus II.

Die Ausstellung kann von 19. September bis 22. September besucht werden.
Öffnungszeiten sind am Samstag und Sonntag von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr.
Montag von 12 bis 18:00 Uhr

Der Eintritt ist frei

Das historische Fachwerkhaus, aus zwei Fachwerkscheunen umgebaut, ist seit 1988 als städtisches Bürgerhaus in Betrieb. Durch seine zentrale und zugleich malerische Lage neben dem Apothekersgarten ist es ein beliebter Treffpunkt im Schwabacher Stadtzentrum und bietet für die Ausstellung ein romantisches Ambiente
.
Adresse: Königsplatz 33a, 91126 Schwabach.
Parkmöglichkeiten in der Tiefgarage am Königsplatz. Hier sind die ersten 90 Minuten frei.

Text: W. Röhrl

Eröffnet und für gut befunden

Am heutigen Tag wurde die mittelfränkische Bezirksfotoschau in Schwabach, im Bürgerhaus eröffnet. Es beteiligten sich 83 Autoren aus zehn Fotoclubs und vier Direktmitglieder. Von diesen Autoren wurden 146 Werke angenommen.

Die Eröffnungrede hielt als Schirmherr der 1. Stellvertreter des Oberbürgermeisters aus Schwabach, Dr. Roland Oeser. Er verlieh gemeinsam mit Friedrich Stucke, dem DVF-Bezirksleiter von Mittelfranken und Gerd Engl, dem 1. Vorsitzenden des Fotoclubs Schwabach die Urkunden und Medaillen

Den 1. Platz belegte Salvatore Giurdanella mit 9 Punkten aus dem Nürnberger Photoclub, der 2. Platz ging ebenfalls an einen Nürnberger, Peter Nörr. Er musste sich den Platz jedoch mit Jürgen Schellemann aus dem Film- Foto- Video-Club Schwarzenbruck teilen mit jeweils 7 Punkten. Den 3. Platz belegte Eberhard Scholten, ein Direktmitglied mit insgesamt auch 7 Punkten. Herr Giurdanella durfte sich zudem über einen von Fritz Volkert, dem Geschäftsführer von Wöhrl Roth, gestifteten Preis einer antiken Kamera auf einem Holzsockel.

In der Clubwertung kam der Nürnberger Photoklub e.V. auf den 1. Platz mit 28 Punkten, gefolgt von dem gastgebenden Verein, dem Fotoclub Schwabach e.V. mit 18 Punkten. Dritter wurde der Film- Foto- Video- Club Schwarzenbruck mit 14 Punkten.

Bei den Jungfotografen bis 16 Jahren belegte Jan Hendrik Bier vom Fotoclub Herzogenaurch mit 3 Punkten den ersten Platz, gefolgt von Annika Bartl mit 2 Punkten, ebenfalls aus Herzogenaurach

Beachtlich auch die Leistung des Schwabacher Fotoclubs: ein Wochenende vorher fand die Jubiläumsausstellung zum 20-jährigen Bestehen des Schwabacher Fotoclubs statt. Ingesamt zwei Ausstellungen in einer Woche zu organisieren, aufbauen, umrahmen und hänge stellte eine Mammutaufgabe dar – danke an alle Beteiligten.

Es ist bereitet

Noch ein paar Stunden, nicht mehr Tage, dann beginnt unsere Jubiläumsausstellung im Schwabacher Bürgerhaus.

Zur Erinnerung: Freitag, 19 Uhr Vernissage, Samstag und Sonntag Besuchszeiten von 10 bis 18 Uhr. Hier einige Bilder vom Aufbau.