Spendenübergabe aus dem Verkaufserlös des Kalenders zugunsten der Stadtkirche

„Alle Achtung, das ist ja eine tolle Summe!“ lobte Pfarrer Dr. Paul-Herrmann Zellfelder, als ihm und Hartwig Reimann, dem Schirmherrn des Initiativkreises „Dir wird ich helfen“ der Scheck von 8.150 Euro von Ursula Kaiser-Biburger, Stadtheimatpflegerin und Vorsitzenden der Frauenkommission ( FK) überreicht wurde. Zusammen mit ihrer FK-Stellvertreterin Evagelia Avramidou, Dr. Sabine Weigand, Vorsitzenden des Geschichts- und Heimatvereins ( GHV) und dem Kassier Horst Gringmuth sowie Gerd Engl vom Fotoclub Schwabach wurden über weit 900 Foto-Kalender „Verborgene Schönheiten aus der evangelischen Stadtkirche“ an die Frau und an den Mann gebracht. Möglich wurde dies nur durch das starke gemeinschaftliche Engagement aller Beteiligten, hob Ursula Kaiser-Biburger hervor. Ein herzliches Dankeschön richtete sie an Sven Heublein, der als Vorstandsmitglied die Bürgerstiftung „Unser Schwabach“ vertrat, die diese Aktion ebenso unterstützte wie die Sparkasse Mittelfranken Süd und die Raiffeisenbank Roth-Schwabach. Nur durch deren großzügige finanzielle Unterstützung waren die Druckkosten für dieses Projekt von Anfang an sichergestellt, so dass jeder gespendete Cent direkt zur finanziellen Unterstützung der Kirchensanierung beiträgt.

Spendenübergabe, Bild: Lisa Biburger
Spendenübergabe, Bild: Lisa Biburger

Da die Stadtkirche auch noch im nächsten Jahr geschlossen sein wird, hat die Stadtheimatpflegerin zusammen mit dem GHV einen weiteren Kalender für 2012 geplant, der von den Mitgliedern des Schwabacher Künstlerbundes und der Künstlervereinigung Tangente um Heinrich Mangold in der Form eines hochwertigen Kunstkalenders gestaltet sein wird und deren Erlös wieder der Sanierung der evangelischen Stadtkirche zugute kommen soll.

Text: U. Kaiser-Biburger

So ein Theater…

Generalprobe am AKG
Generalprobe am AKG

Unser neues Mitglied Kurt Preinl ist nicht nur Amateurfotograf, sondern auch Theaterleiter am Blauen Theater des AKG (Adam-Kraft-Gymnasium) in Schwabach. Wir, das sind Ralf Lang, Manuel Mauer und Helmut Lodes, hatten dort Anfang April während einer Theaterprobe die Chance zu ungewöhnlichen Bildern.

Das Stück, ein Drama von Frank Wedekind mit dem Titel „Zerblühende Jugend“, hat es in sich. Thema sind die Probleme der Jugend während der Pubertät. Von den sichtlich engagierten Jugendlichen wurde das immerhin 120 (!) Jahre alte Stück modern präsentiert, aber nicht schonungslos, trotz Szenen mit (angedeuteter) Abtreibung und Selbstmord.

Die 3 Stunden vergingen wie im Flug, es hat Spaß gemacht und ich finde, es hat sich sehr gelohnt.

Helmut Lodes

Wer sich das Stück gerne ansehen möchte, es wird zu folgenden Terminen aufgeführt:

Donnerstag, 07.04.2011

Samstag, 09.04.2011

Montag, 11.04.2011

jeweils um 19:00 Uhr im Blauen Theater des AKG

Crime-Time in Cadolzburg: Spannung pur für Augen und Ohren

Flyer Crime-Time in Cadolzburg
Flyer Crime-Time in Cadolzburg
Krimi- und Fotofreunde sollten sich diesen Termin vormerken: Am 14. April, 19 Uhr, beginnt eine Finissage der besonderen Art im Rathaus Cadolzburg, Rathausplatz 1. Die beiden Fotografen Ralf Lang und Stefan Bär zeigen kunstvoll in Szene gesetzte Fotoserien, in denen fantasievoll Krimielemente in Szene gesetzt wurden.
Spannende Sequenzen aus ihren Romanen tragen die fränkischen Krimiautoren Jan Beinßen und Veit Bronnenmeyer bei und entführen die Gäste in die Welten ihrer Detektive und Ermittler.
Ihre Bücher können Sie sich im ebenfalls von den beiden Autoren signieren lassen, einen Buchtisch wird vom Cadolzburger Buchladen Calibri gestellt.
Häppchen und Getränke (von Loisl‘s Bar&Cafe) runden den kurzweiligen Abend ab. Karten gibt es für 7 Euro an der Abendkasse oder im Vorverkauf unter folgender Nummer: 09103 – 71 95 29.

Weitere Informationen finden Sie auf www.amafo.de

Erinnerung an die Jahreshauptversammlung

Liebe Fotoclub-Mitglieder!

Wir wollen an unsere Jahreshauptversammlung am

Freitag, 25.03.2011 um 19.30 Uhr

in Schwabach – Sparkasse Limbach

erinnern!!!!

Tagesordnung:

  1. Begrüßung
  2. Jahresbericht des ersten Vorsitzenden
  3. Bericht des Schatzmeisters
  4. Bericht der Rechnungsprüfer
  5. Aussprache
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Bestellung zweier Rechnungsprüfer für das nächste Geschäftsjahr – § 9 Ziff. d) der Satzung –
  8. Anträge und Verschiedenes

Hinweis:

Anträge zur Mitgliederversammlung sind mindestens 10 Tage vorher beim ersten Vorsitzenden schriftlich einzureichen (§ 9 der Satzung).

Studiobesichtigung bei Johann Alexi

Unseren gestrigen Fotoclub-Abend haben wir nicht wie gewohnt in unseren Clubräumen in Limbach verbracht, sondern waren im Fotostudio unseres Club-Kollegen Johann Alexi.

Hier konnten wir uns mit unseren Kameras richtig austoben… nicht nur, daß er für ein richtiges Modell gesorgt hat, welches sich unserem Blitzlichtgewitter ausgesetzt hat (Danke Claudia!) nein, er hat alle Fragen geduldig beantwortet und uns ausführlichst sein Equipment erklärt. Wir wissen jetzt, wie wir Studionleuchten positionieren, um den gewünschten Effekt zu bekommen, kennen den Unterschied zwischen High-Key und Low-Key Fotos, wissen wie Waben eingesetzt werden, konnten mit „hartem“ und „weichem“ Schatten experimentieren und und und und……………….

Vielen herzlichen Dank für Deine Geduld und Gasfreundschaft, Johann!

Und hier noch die Kontaktdaten:

Johann Alexi
Ixela Fotodesign
O’Brienstr. 2
91126 Schwabach
www.ixela-fotodesign.de